Sekundarschule Wickede  -  Ludgerusstraße 1  -  58739 Wickede (Ruhr)

Die Sekundarschule

„Die Sekundarschule ergänzt seit dem 20. Oktober 2011 als integrierte Schulform das Angebot der Sekundarstufe I in Nordrhein-Westfalen. Sie ist neben den bereits bestehenden Schulformen der Sekundarstufe I und II im Schulgesetz verankert. Die Sekundarschule trägt dazu bei, ein attraktives, umfassendes und wohnortnahes Schulangebot zu gewährleisten und umfasst die Jahrgänge 5 bis 10. Sie ist mindestens dreizügig und als Ganztagsschule angelegt. Damit besteht neben der Gesamtschule ein weiteres landesweites Schulangebot mit gebundenem Ganztag und entspricht so einem vielfachen Elternwunsch.“

So kann man es auf der Homepage des Schulministeriums lesen. Die Sekundarschule ist also eine neue Schulform in NRW. Viele Eltern sind daher unsicher, ob diese neue Schule in Wickede die richtige Schule für das eigene Kind ist. Die nachfolgenden Informationen geben Ihnen einen ersten Überblick.

 

Gesetzliche Grundlagen

An unserer Schule gelten ähnliche gesetzliche Regelungen wie für die Klassen 5-10 der Gesamtschule. Die Sekundarschule Wickede (Ruhr) schafft ein wohnortnahes, attraktives, umfassendes Schulangebot für alle Kinder und Jugendlichen aus Wickede. Sie ist damit eine Antwort auf das veränderte Elternwahlverhalten im dreigliedrigen Schulsystem und bietet für alle Schulabgänger der Grundschule einen Platz. Die Sekundarschule Wickede (Ruhr) hält die Bildungsgänge länger offen und kommt dem Wunsch vieler Eltern nach längerem gemeinsamem Lernen nach. Unsere Schule ist leistungsstark, vielfältig und gerecht. In ihr kommen die Stärken aller Schulformen zum Wohl aller Kinder zusammen.

 

Übergang von der Grundschule

Die Sekundarschule Wickede (Ruhr) ist eine schule des „längeren gemeinsamen Lernens“. Wir sind eine weiterführende Schule und können im 5.Jahrgang alle Kinder der Grundschule aufnehmen. Die Grundschulempfehlungen geben uns einen Hinweis über die Leitungsstärke jedes einzelnen Kindes, sie entscheiden für uns aber noch nicht endgültig über die Schullaufbahn und den Schulabschluss. An unserer Schule ist jedes Kind willkommen.

Als interessierte Eltern Sie sich selbst ein Bild von unserem schulischen Angeboten machen. Besuchen Sie den Tag der offenen Tür und nehmen Sie an den Informationsveranstaltungen teil. Wenn Sie am Unterricht der Sekundarschule Wickede (Ruhr) teilnehmen möchten, wenn Sie ein persönliches Gespräch mit uns wünschen, dann vereinbaren Sie hierzu gern einen Termin mit unserer Abteilungsleitung oder mit der Schulleitung.

 

Förderung leistungsstarker Schülerinnen und Schüler

Im Rahmen der SegeL-Stunden arbeiten wir stark differenziert. Leistungsstarke Schülerinnen und Schülern erhalten umfassendere und vertiefende Aufgaben. Wir bieten leistungsstarken Schülerinnen und Schülern in jeder Klasse an, ihre individuellen Stärken durch zusätzliche Projektarbeiten zu präsentieren. Wir haben damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Die Kinder verstehen das als große Lernchance und arbeiten mit großer Begeisterung und Neugier an ihren Projekten. In Lehrer-Schüler-Gesprächen vergewissern wir uns über die individuellen Lernfortschritte.

 

Überwindung von Lernschwierigkeiten

Bereits in der Grundschule haben sich bei einigen Schülerinnen und Schülern besondere Förderbedarfe gezeigt. Lese-Rechtschreibschwächen oder Schwierigkeiten in Mathematik stehen hier oft an erster Stelle. Wir setzten die Förderung der Grundschulen an der Sekundarschule Wickede (Ruhr) konsequent fort und bieten in den Klassen 5 und 6 für Kinder mit besonderem Unterstützungsbedarf in Deutsch oder Mathematik Förderunterricht an, der meist parallel zu den SegeL-Stunden liegt.

Auch für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf sind wir eine geeignete Schule. An der Sekundarschule Wickede (Ruhr) arbeiten zwei Sonderpädagogen, die sich um die sonderpädagogische Förderung der Schülerinnen und Schüler kümmern und das Kollegium fachlich beraten.

 

Unterricht an der Sekundarschule Wickede (Ruhr)

Wir setzen im 5. und 6.Jahrgang den Unterricht, so wie in der Grundschule, für alle Kinder im gemeinsamen Klassenverband weiter fort. Die unterschiedlichen Leistungsfähigkeiten berücksichtigen wir dabei insbesondere in den Hauptfächern durch Aufgaben mit unterschiedlichen Anspruchsniveaus. So gelingt es uns, auch die Schüler mit gymnasialer Empfehlung von Anfang an gemäß ihren Leistungspotenzialen zu fördern. Wir setzen gymnasiale Standards von Anfang an.

 

Kurssystem in den Hauptfächern

Ab dem 7.Jahrgang beginnen wir in den Hauptfächern mit der äußeren Differenzierung in Grund- und Erweiterungskurse in den Fächern Mathematik und Englisch. Im 9.Jahrgang setzen wir die Differenzierung im Fach Deutsch fort. Ein Wechsel zwischen den Kursen ist dabei zum jeweiligen Halbjahr möglich, wenn die Schüler und Schülerinnen die dazu notwendigen Lernvoraussetzungen mitbringen. Beispielsweise kann ein Schüler mit Leistungsstärken in Englisch und Deutsch am Erweiterungskurs teilnehmen und im Grundkurs Mathematik seine bisherigen Basiskompetenzen weiter ausbauen. Zusätzlich beginnt in Klasse 9 die Differenzierung im Fach Chemie. Hier werden allerdings keine eigenen E-Kurse und G-Kurse gebildet, sondern die unterschiedlichen Leistungserwartungen werden durch passende Binnendifferenzierung ermöglicht. Eine sehr anspruchsvolle schulische Laufbahn kann so auch an der Sekundarschule Wickede (Ruhr) ausgestaltet werden.

 

Schullaufbahn

An einer Schule des längeren gemeinsamen Lernens ist die Schullaufbahnentscheidung für lange Zeit offen und muss von den Erziehungsberechtigten nicht unmittelbar am Ende der Grundschulzeit bestimmt werden. Weil der Wechsel zwischen den Kursen regelmäßig möglich ist, besteht eine größere Chancengleichheit für die Kinder und Jugendlichen. Auch Kinder, die zunächst noch an ihren Grundlagen arbeiten müssen und erst im 7. oder 8. Schuljahr ihre eigentlichen Leistungsstärken ausprägen, können so zu höheren Schulabschlüssen gelangen. Ein Wechsel der Schulform ist nicht notwendig. Schüler und Schülerinnen, bei denen die Leistungspotentiale aus unvorhersehbaren Gründen vorübergehend einbrechen, können durch die Zuweisung zu Grundkursen in den einzelnen Fächern erneut an den Basiskompetenzen arbeiten, um möglicherweise zu einem späteren Zeitpunkt wieder zu ihren Leistungsstärken zurück zu finden. Auch sie müssen die Schule nicht verlassen.

Wir sorgen dafür, dass Erfolgserlebnisse möglich bleiben und dass Leistungsdruck und Versagensängste die Persönlichkeits- und Lernentwicklung des Kindes nicht gefährden. Wir sorgen auch dafür, dass Unterforderungen ausbleiben und die Kinder und Jugendlichen ihre persönlichen Stärken entfalten können, jeder auf seinem passenden Leistungsniveau. Wir gehen mit Heterogenität um, denn wir beachten durch passende Differenzierung in den Grund- und Erweiterungskursen die individuellen Entwicklungschancen jedes Schülers und jeder Schülerin. An unserer Schule steht der Einzelne im Mittelpunkt.

 

Fremdsprachen

Wir beginnen in der 5.Klasse mit Englisch als erste Fremdsprache und bauen die in der Grundschule vorbereiten Sprachkenntnisse in Englisch weiter aus. In der 6.Klasse besteht die Möglichkeit für besonders sprachbegabte Schülerinnen und Schüler im Wahlpflichtbereich Französisch zu belegen. Wer dies nicht möchte, kann Naturwissenschaften, Arbeitslehre oder das Unterrichtsfach „Darstellen und Gestalten“ wählen. Ab dem 8. Jahrgang bieten wir zudem die Chance, Spanisch als weitere Fremdsprache zu erlernen.

 

Schulabschluss

Wir führen alle Schülerinnen und Schüler am Ende der Klasse 10 zum Schulabschluss. Wir ermöglichen den Hauptschulabschluss nach Klasse 10 (HS 10), den Fachoberschulabschluss (FOR) und den Fachoberschulabschluss mit Qualifikation zum Besuch der gymnasialen Oberstufe (FOR-Q). Wir eröffnen damit für alle Schülerinnen und Schüler einen gesicherten Start in die duale berufliche Ausbildung oder die weitere schulische Ausbildung in der Sek II.

 

Kooperation mit der Gesamtschule Fröndenberg

Statt einer eigenen gymnasialen Oberstufe unterhält jede Sekundarschule Kooperationen mit Schulen der Sekundarstufe II. Die Sekundarschule Wickede (Ruhr) hat eine Kooperation mit der Gesamtschule Fröndenberg. Die Jugendlichen, die am Ende der Klasse 10 den FOR-Q erhalten, können ihren Weg zum Abitur in der gymnasialen Oberstufe der Gesamtschule Fröndenberg reibungslos fortsetzen. Wir beabsichtigen in Kürze, zusätzlich eine Kooperation mit dem Berufskollegs im Kreis Soest und mit einem Gymnasium einzugehen, so dass die Fortsetzung in der gymnasialen Oberstufe auch an diesen Schulformen gesichert ist.

Weitere Informationen und Antworten auf allgemeine Fragen zur Schulform finden Sie auf der Seite des Schulministeriums.