Sekundarschule Wickede  -  Ludgerusstraße 1  -  58739 Wickede (Ruhr)

Schulcharta

 

Präambel

Unsere Schule ist eine soziale Gemeinschaft. An ihrer gerechten und durchschaubaren Gestaltung wirken alle mit: Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Mitarbeiter/ -innen und Eltern. Ziel unserer Schule ist die Bildung und Erziehung junger Menschen, die hier lernen, Verantwortung für sich selbst und andere zu übernehmen. Im Mittelpunkt unserer Schule steht guter Unterricht, der zum individuell bestmöglichen Schulabschluss führt. Im Unterricht kommt es darauf an, jeden Einzelnen zu fördern und seine Fähigkeiten zu entfalten, in einer Kultur der Lernfreude, Wertschätzung und Unterstützung. In der Schulgemeinschaft begegnen wir uns mit Aufmerksamkeit und in gegenseitiger Achtung. Wir respektieren die Rechte der anderen und achten auf die Einhaltung unserer Pflichten.

 


 

Unsere Schule ist ein Ort, an dem alle Beteiligten der Schulgemeinschaft fair miteinander umgehen. Jedoch gehören Auseinandersetzungen zum Alltag des Zusammenlebens von Menschen. An ihnen kann man lernen, Konflikte mit friedlichen Mitteln untereinander zu lösen.

Wir Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, Eltern und nicht lehrende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter achten uns, kooperieren und kommunizieren intensiv miteinander.

 

Wir Schülerinnen und Schüler

  • achten unsere Lehrerinnen und Lehrer und ihre Arbeit.
  • unterstützen uns gegenseitig.
  • machen gegebenenfalls auf Ungerechtigkeiten oder Nachlässigkeiten aufmerksam.
  • möchten, dass unser Schulalltag gut funktioniert und übernehmen deshalb auch Aufgaben für unsere Schulgemeinschaft.
  • möchten in einer sauberen und schönen Schule mit gut gepflegter Einrichtung leben und arbeiten und sie auch mitgestalten. Deshalb gehen wir selbst sorgsam mit allen Materialien und Einrichtungsgegenständen um.
  • beteiligen uns am Unterricht und tragen zu einer Lernatmosphäre bei, in der sich alle wohlfühlen.
  • engagieren uns für unser Schulleben z.B. durch die Teilnahme an AGs, Musicals, dem Schülerrat und bei der Vorbereitung von Schulfesten.
  • wir vertreten unsere Schule z.B. bei Austauschfahrten, Wettbewerben oder sportlichen Wettkämpfen würdig nach außen.
  • legen Wert auf umweltbewusstes Verhalten und Handeln. Deshalb benutzen wir umweltfreundliche Materialien, gehen sparsam mit Wasser und Energie um und trennen den Müll.

 

Wir Lehrerinnen und Lehrer

  • achten die Schülerinnen und Schüler.
  • übernehmen Verantwortung für die Einhaltung der Schulregeln und die daraus resultierenden Konsequenzen.
  • gehen mit unserem Verhalten mit gutem Beispiel voran und tragen somit zu einer guten Lernatmosphäre bei.
  • tauschen uns gegenseitig formell und informell über alle wichtigen Themen unseres Schulalltags aus.
  • halten die Schülerinnen und Schüler zum pfleglichen Umgang mit Räumen, Geräten und Materialien an und gehen mit gutem Beispiel voran.
  • geben den Schülerinnen und Schülern ausreichend Zeit zur Gestaltung unserer Klassenräume und sorgen für Aufräum- und Verschönerungsstunden.
  • fördern unser Schulleben.
  • erkennen freiwilliges Engagement der Schülerinnen und Schüler für unsere Schule an.
  • akzeptieren, dass es durch dieses Engagement unter Umständen zu Beeinträchtigungen im Unterricht kommen kann.

 

Wir Eltern

  • achten die Lehrerinnen und Lehrer und ihre Arbeit.
  • nehmen unseren Erziehungsauftrag bewusst wahr und arbeiten zum Wohle unseres Kindes und der Schulgemeinschaft mit unserer Schule zusammen.
  • sind uns unserer wichtigen Vorbildfunktion bewusst.
  • wirken selbstverständlich darauf hin, dass unser Kind die Regeln unserer Schule einhält.
  • begleiten den Schulalltag unseres Kindes interessiert und aufmerksam.
  • bemühen uns, dass unser Kind zu Hause in Ruhe und mit Konzentration lernen kann.
  • unterstützen die Schülerinnen und Schüler bei der Gestaltung unseres Klassenraumes.
  • unterstützen unser Schulleben und bringen im Rahmen unserer Möglichkeiten unsere Fähigkeiten mit ein z.B. durch die Mitarbeit im Kiosk, die Teilnahme an Austauschprogrammen, Angeboten im Rahmen des Ganztagsschulkonzepts und die Vorbereitung von Schulfesten.
  • tolerieren, dass es durch unser vielfältiges Schulleben mitunter zu Veränderungen im Stundenplan kommen kann.
  • nutzen und unterstützen die Arbeit in unseren verschiedenen Schulgremien und Arbeitskreisen.

 

Wir alle sind, im Sinne des lebenslangen Lernens, dazu bereit, unsere Schule ständig in ihrem Entwicklungsprozess zu unterstützen und zu begleiten. 

Wir alle wissen, dass unsere aufgeführten Wünsche und Vorstellungen nur dann in die Tat umgesetzt werden können, wenn die Zusammenarbeit zwischen Lehrkräften, Eltern, Schülerinnen, Schülern, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gut und vertrauensvoll funktioniert. Darum unterstützen wir diese Zusammenarbeit und gestalten sie aktiv mit.