Sekundarschule Wickede  -  Ludgerusstraße 1  -  58739 Wickede (Ruhr)

Digitales Lernen

MedienDie Sekundarschule Wickede ist eine Schule der Zukunft. In den letzten Jahren wurde die digitale Infrastruktur aufgebaut, um ein modernes Unterrichten zu gewährleisten. Neben dem Computerraum mit leistungsfähigen PCs werden auch unsere iPads ständig für den Unterricht und das SegeLn genutzt.  Zusätzlich stehen den Schülerinnen und Schülern gemütliche Arbeitsplätze im Selbstlernzenturm (SLZ) zur Verfügung. Durch den Anschluss an das Glasfasernetz bietet die Skundarschule Wickede beste Bedingungen für das digitale Lernen.

Direkt vor der großen Fensterfront mit Blick in den Erbkewald arbeitet es sich hier besonders angenehm. Alle Klassenräume sind drahtlos vernetzt und so profitieren die Klassen auch von den Tablets, um Themen zu recherchieren, Medienprodukte zu erstellen oder Präsentationen für den Unterricht vorzubereiten. Mit dem Anschluss an das Glasfasernetz lässt der Internetzugang keine Wünsche mehr übrig. Ein Beamer mit einem Lautsprechersystem und Leinwand in jeder Klasse lässt dabei keine Wüsnche offen.

Digitale Medien allein garantieren keinen guten Unterricht. Aber guter Unterricht wird durch digitale Medien unterstützt. Für die digitale Bildung sind an unsere Schule die besten Voraussetzungen geschaffen. Neben einem gut ausgestatteten Computerraum mit leistungsfähigen PCs werden auch unsere mobilen iPads ständig für den Unterricht und das Selbstgesteuerte Lernen (SegeLn) genutzt.

Die Schüler produzieren heute ganz leicht ein digitales Lernquiz, eine Mindmap oder ein Lernvideo. Im Englisch-, Mathe - oder Deutschunterricht präsentieren sie dies über ein drahtloses Tablet ganz bequem ihren Mitschülern, denn jeder Klassenraum verfügt über einen fest installierten Beamer. Richtig technisch arbeiten unsere Schüler im Technik- und MINT-Unterricht. Hier bauen sie an den Lego-Mindstorm-Robotern oder programmieren den Bee-Bot und werden schon früh zu kleinen Informatikern. Die methodische und digitale Anbindung des Unterrichts an die Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen führt zu einer hohen Motivation. Und schon seit Generationen ist bekannt: mit Freude lernt es sich am besten.

Ein Intranet ermöglicht es die Arbeitsplätze der Schülerinnen und Schüler miteinander zu verbinden. Dateien, Bilder und Medien können hier gespeichert und miteinander ausgetauscht werden. Auch von zuhause aus ist der Zugriff auf die Dateien in der Schule kein Problem. Zudem erhält jede Schülerin und jeder Schüler eine schulinterne E-Mailadresse, über die sie untereinander, aber auch mit ihren Lehrerinnen und Lehrern sicher kommunizieren können. Aber nicht nur die Schülerinnen und Schüler, auch die Lehrerinnen und Lehrer haben technisch aufgerüstet. Netbook, Notebook, Tablet-PC, E-Mail und Online-Kalendersystem sind mittlerweile so selbstverständlich wie der Kaffee in der Pause.

 

Hier finden Sie einen Artikel vom Soester-Anzeiger.